KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan
KatecheseKirche St. Stephan

Das Pfarrbüro ist bis auf Weiteres geschlossen...

....jedoch per Telefon und Email zu den gewohnten Zeiten erreichbar

Die heilige Woche in der KatecheseKirche St. Stephan

Liebe Schwestern und Brüder ,

in diesem Jahr werden wir die Kar – und Osterliturgie für uns ganz ungewohnt feiern: real in St. Stephan und Sie, sofern Sie mögen, am PC, Handy oder Tablet.
Die Osterkerzen von St. Antonius und St. Elisabeth werden in der Auferstehungsfeier in St. Stephan gesegnet und zu einem späteren Zeitpunkt feierlich in den jeweiligen Kirchen entzündet. 

Zum 5. Fastensonntag

Guter Gott, du bist immer bei uns, überall auf der Welt,

egal ob wir ruhen oder vieles unternehmen.

Du hast uns und alle Menschen lieb.

Deshalb danken wir und bitten dich,

schenke allen deinen Segen.

Hilf uns, für andere ein Segen zu werden.

Mit Hinein genommen

Wir können uns im Moment nicht mehr zum Gottesdienst versammeln, Pastor Lucht feiert „nicht öffentlich“ weiterhin die Eucharistie – stellvertretend für all die, die es im Moment nicht können. Und in diesen Gottesdiensten sind Sie alle dabei – versprochen!!! 
Es wäre schön, wenn Sie uns Bilder von Ihnen, Ihren Familien zukommen lassen, vielleicht auch mit Bitten und Anliegen.  
Wir werden Ihre Bilder vor den Altar legen und Ihre Bitten und Anliegen im Gottesdienst vor unseren Gott tragen und so sind wir alle nah beieinander und werden diese Zeit hoffentlich nicht nur unbeschadet, sondern aufrechter und gestärkter „überstehen“. 

Bilder und Bitten an poverello@gmx.de

 

Aufgrund der sich ausbreitenden Corona-Infektionen fallen alle Gottesdienste und Veranstaltungen bis auf weiteres aus. 

Nicht alles ist abgesagt (c) unbekannt

Liebe Schwestern und Brüder!

wir alle erleben derzeit unsichere Zeiten - die sicherste aller Sicherheiten ist jedoch die, dass dieser Gott mit uns geht!!

Oder wie Lionel Blue ( britischer Rabbiner, Autor, Journalist und Fernsehmoderator, * 6. Februar 1930 in London; † 19. Dezember 2016) es auf den Punkt bringt: „Gott steckt seine Nase in alle Ecken und Ritzen des Lebens.“

Da ist es ein sehr schmerzlicher Einschnitt, dass wir uns derzeit nicht mehr versammeln dürfen, um gemeinsam Eucharistie zu feiern und um dann an Leib und Seele gestärkt wieder in diese Welt gesandt zu werden.

Weil Glaube und Vernunft aber zueinander gehören, befolgen wir alle Anweisungen, möchten aber trotzdem Fürsorge tragen, dass weiterhin "Gottes Wort in der Menschen Herz und Seele" gelangen:

- Gerade die älteren und erkrankten Menschen mögen sich bitte jederzeit im Pfarrbüro melden. Wir bringen Ihnen die Hauskommunion und bei Bedarf wird auch das Sakrament der Krankensalbung gespendet. Natürlich alles unter Berücksichtigung der hygienischen Maßnahmen.

- Jedoch nicht nur die Sakramente sollen den Weg in Ihr Zuhause finden, sondern nach unseren Möglichkeiten auch alles andere, was Sie für das Leben benötigen.

- Solange wie möglich, ist die Katechese-Kirche St. Stephan dienstags, donnerstags, freitags und sonntags von 17.00 – 18.50 Uhr geöffnet, weiterhin sonntags von 10.00 - 12.00 Uhr.

- Um 19.00 Uhr werden abends die Glocken läuten, als Zeichen der Solidarität (darum möchten wir vorher die Kirche schließen, damit es zu keinen Irritationen kommt)

Wir haben die Kreuzikone von San Damiano vor den Altar gestellt. Kerzen stehen bereit und Menschen sind vor Ort mit offenem Herz und Ohr.

Kerzen (c) KatecheseKirche St.Stephan

Unsere Kirche ist groß genug, um die nötigen Abstände zu wahren - die Nähe der Herzen und Seelen ist zum Glück unantastbar!!!

San Damiano Kreuz mit Kerze (c) KatecheseKirche St. Stephan

Über die Zoom-App können Sie in Ihren „Hauskirchen“ (im Wohnzimmer, am Esstisch, …) den Gottesdienst über Handy, Tablet oder Computer mitfeiern, den Pastor Lucht und einige wenige Menschen in St. Stephan real feiern ==> siehe Artikel neue Zugangsdaten – es ist sogar möglich, über das Telefon den Gottesdienst mitzufeiern

- Die Heilige Woche haben wir ganz besonders im Blick und wir tun das Möglichste, dass wir sie in ganz neuer Form feiern können:

Vor der Kirche werden am Palmsonntag gesegnete Palmzweige für Sie bereit liegen,

am Gründonnerstag gesegnete Brote zum Teilen und am

Karfreitag überlegen wir die Kreuzikone vor das Portal zu legen und nach wie vor Rosen bereit zu stellen

und am Ostersonntag erwartet Sie das Licht der Osternacht...

 

All diese Planungen sind "ohne Gewähr" - aber wir versprechen Ihnen allen, dass wir miteinander auf dem Weg bleiben und der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs wird mit uns ziehen: am Tag mit der Wolkensäule und in der Nacht mit der Feuersäule...( Exodus 13,21-22)

Professor Achim Buckenmaier hat zu der "besonderen Fastenzeit" ganz besondere Gedanken zu momentanen Situation der geschlossenen Kirchen: "Ein Esstisch als Ort, wo Gott wohnt". 

Und einen Esstisch hat wohl ein jeder von uns. Mit Kerzen, Blumen und vielleicht einem Brot und Wein können wir Gottes Gegenwart feiern und erfahren.

Das wäre doch was, am Esstisch im gemeinsamen Lesen, Beten und Mahl-Halten "den großen Atem der Gottesgeschichte spüren".

Und so brauchen wir beides, einen Esstisch als Ort, wo Gott wohnt, und die große Kirche der Welt - so treffen wir uns an den Tischen und hoffentlich bald wieder in den Kirchen, gestärkt von SEINEM Wort und SEINER heilenden Gegenwart.

Vielleicht ist gerade jetzt die Zeit dem Schriftwort zu vertrauen und ihm Raum und Zeit zu geben: "Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ (Buch des Evangelisten Matthäus Kapitel 18, Vers 20)

Und im Buch Exodus 25,8 heißt es: "Macht mir eine Wohnstätte und ich werde unter euch wohnen".

Ein paar Links mögen bei Bedarf unterstützen und zu den Sonntagen stellen wir noch Texte ein.

für die Lesungen, Psalmen und Evangelien vom Tag: 

https://evangeliumtagfuertag.org/DE/gospel

Wer das Stundengebet mitbeten möchte oder sich einfach dem Gebet geistlicher Gemeinschaften anvertrauen möchte:

Gemeinschaften von Jerusalem

Gemeinschaft Sant' Egidio

Vielleicht kommen wir durch diese Zeit dem Zuspruch und dem Auftrag näher, der uns einst in der Taufe zugesagt wurde: Priester, Könige und Propheten zu sein - ohne Macht und Titel, sondern um Gottes Willen und unseretwillen.

Hoffnungsfrohe und geschwisterliche Grüße!

Seien Sie alle gesegnet und behütet

In herzlicher und geschwisterlicher Verbundenheit

Ihr Pastor Lucht, Ihre Schwester Andrea und all die anderen lieben "guten Geister", von denen wir Gott sei Dank!!! nicht verlassen sind